hypnotized: Bad Hair Day? 5 Quick Tipps

2014/01/12

Bad Hair Day? 5 Quick Tipps

Wer kennt es nicht? Man wacht morgens auf und die Haare liegen einfach nicht so wie sie sollen. Entweder stehen sie einem zu Berge oder sie sind total platt gedrückt. Bei mir muss es morgens immer schnell gehen, schließlich wartet die Uni oder die Arbeit nicht auf mich. Da bleibt meistens keine Zeit für aufwändige Flechtfrisuren & Co. Euch geht es da bestimmt ähnlich und als uns TIWWL nach unseren Tipps fragte haben wir unsere Top 5 Tipps für euch zusammengefasst, mit denen man bei einem Bad Hair Day schnell Abhilfe schaffen kann und die vor allem innerhalb weniger Sekunden gelingen. 

MESSY DUTT
Was ein Glück, dass der Messy Dutt im Moment so im Trend liegt. Er sieht super aus und ist mit weniger Handgriffen gemacht. Und wie gelingt er euch? Ihr nehmt die Haare kopfüber zu einem Pferdeschwanz zusammen. Anschließend formt ihr die Haare zu einem Dutt und befestigt das ganze mit Haarklammern oder einem Haargummi. Damit das Ganze nicht allzu streng aussieht zieht ihr einige Strähnen wieder leicht aus dem Dutt bis es euch gefällt. 

SCHEITEL VARIIEREN
Ihr tragt normalerweise einen Mittelscheitel? Dann probiert doch einfach mal einen Seitenscheitel aus. Einfach mit einem Kamm den neuen Scheitel ziehen, das war's auch schon. So eine kleine Veränderung kann wahre Wunder bewirken und eure Frisur ganz schnell in einem völlig neuem Licht erscheinen lassen. 

MÜTZE TRAGEN
Jaja, die Mütze ist ein richtiges Allround Talent. Sie hält nicht nur schön warm sondern versteckt auch super eure Haare, egal ob total verwuschelt oder einfach nur platt. Einfach aufsetzen und fertig! Die Mütze ist perfekt, wenn ihr einfach nur mal schnell zum Bäcker, in dem Supermarkt oder zur Post wollt. Im Sommer könnt ihr übrigens als Alternative zum Strohhut greifen.

HAARSPANGE BENUTZEN
Mit einer Haarspange könnt ihr eure Mähne ganz einfach zähmen. Ihr nehmt einfach von vorne 2 Strähnen und steckt sie hinten mit einer Spange zusammen. Die Haare, die euch eben noch zu Berge standen sind jetzt nach hinten gesteckt und auch der Rest eurer Haare ist im Zaum gehalten.

TROCKENSHAMPOO
Unser ultimative Tipp für fettige Haare ist Trockenshampoo. Manchmal kommt es einfach vor, dass man verschläft und dann bleibt keine Zeit mehr um die Haare zu waschen. Tja, aber was dann? Das Trockenshampoo einfach auf den Ansatz sprühen und wieder herauskämmen, schon ist der fettige Ansatz verschwunden und euren Haaren sieht man nichts mehr an. Trockenshampoo findet ihr in jeder Drogerie von vielen verschiedenen Marken.


Was macht ihr an einem Bad Hair Day? Vielleicht habt ihr noch ein paar Tipps auf Lager die wir noch nicht kennen? 

Kommentare :

  1. Ein sehr hilfreicher Post! Ich wollte mir schon länger ein Trockenshampoo kaufen..ist dieses von Balea denn zu empfehlen? :-)

    choconistin.blogspot.de ,lg♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich finde es okay. Aber i.wie hinterlässt es bei mir einen gewissen "grauen" Schleier und da ich braunes Haar habe finde ich das nicht so toll. Ich kann das Trockenshampoo von Baptiste empfehlen, das ist echt super. Das gibts für alle Haarfarben, somit ist mein obriges Problem gelöst ;)
      Kaufen kannst du es im Onlineshop von Douglas.

      Ist auf jeden Fall ein Versuch wert!
      LG :)

      Löschen
    2. also es erfüllt seinen zweck, ich kriege aber jedes mal einen hustenanfall wenn ich es benutze :D deswegen wollte ich mich auch mal nach einem neuen umschauen :)

      Löschen
  2. Sehr schöner Post! Trockenshampoo ist seit kurzem meine neueste Geheimwaffe! :D Mit dem von DM war ich leider nicht ganz so zufrieden. Kann dafür das Trockenshampoo von Batiste empfehlen!
    Kommt soweit ich weiß aus Großbritannien, gibt es aber auch bei uns in Deutschland bei Douglas zu kaufen! :)

    liebe Grüße xx

    AntwortenLöschen
  3. ich bin dann ja für mütze tragen. zumindest im winter, wobei trockenshampoo eine echte geheimwaffe ist :)

    http://gregoryxgregory.blogspot.com

    AntwortenLöschen
  4. Super Tipps - die meisten davon nutze ich selbst auch.
    Was ich noch mache, wenn mir meine Haare absolut nicht gefallen, sie aber weder schön am Kopf anliegen (also ein Zopf unmöglich ist), noch offen gut liegen, dann flechte ich einen Seitenzopf, das ist auch in der Uni mit wenigen Handgriffen und ohne Spiegel möglich. Sieht meist sogar nach einer Frisur aus und keinem fällt auf dass es eine Notlösung war :)

    AntwortenLöschen
  5. Schöner Posts mit sehr guten Tipps :)
    Ich habe lange Zeit an solchen "Bad Hair Days" auch immer Trockenshampoo benutzt weil es die Haare einfach griffiger macht etc. bis ich herausgefunden habe dass es eine unglaublich trockene Kopfhaut macht und man dadurch nur noch öfter "Bad Hair Day's " hat^^ Wenn meine Haare so platt sind oder abstehen ohne ende gehe ich nochmal mit meinem Ionen Föhn drüber, hilft immer :))

    Liebe Grüße Sabine
    http://sabeey-feel.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  6. Gute Tipps, Dutt oder Mütze kommen bei mir auch zum Einsatz.Trockenshampoo habe ich noch nie ausprobiert... aber scheint ja eine gute Notlösung zu sein! :)

    Viele Grüße,
    Marion
    http://blondcoffee.wordpress.com/

    AntwortenLöschen
  7. Genau das gleiche Trockenshampoo habe ich auch. Rettet mich fast jeden Sonntag wenn ich garkeine Lust habe für die Arbeit zu duschen ^^
    Der Rest der Tipps sind auch sehr gut - ich setz dann eigentlich immer meinen Hut auf. Klappt auch ;)
    Liebst,
    Farina

    AntwortenLöschen
  8. Ja die Mütze und das Trockenshampoo sind regelmäßig meine Retter :D

    Lg Sanbrini von mais.oui

    AntwortenLöschen
  9. Im Winter trage ich sowieso jeden Tag meine Mütze, um keine kalten Ohren zu bekommen.. meine Bekannten haben sich schon daran gewöhnt, dass ich sie auch gerne mal drinnen auflasse, so fällts gar nicht auf, wenn ich mal drunter einen Bad Hair Day habe :D
    Und ansonsten greife ich auch gerne zum Trockenshampoo.. mein Favorit ist da das von Batiste- das ist das einzige, mit dem ich super zurechtkomme - und das vorallem nicht so fürchterlich stinkt ;)

    Alles Liebe,
    Katii von Süchtig nach...

    AntwortenLöschen
  10. der messy dutt ist immer eine gute lösung. bei einem bad hair day binde ich mir auch oft die haare einfach zu einem pferdeschwanz zusammen.

    gruß lisa von
    http://fashionleaderandkitchenhero.blogspot.de/

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Helena, mit Haarspange sehen Deine gepflegten Haare noch viel besser aus. Dein Matthias Kreusel , ra-kreusel@gmx.de , 0170 / 6165325 .

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns über jeden Kommentar von euch, vielen Dank dafür ♥